Home         Englisch       Spanisch
Congregatio Jesu

Archivierte Nachrichten

 

 

Verfügbare archivierte Nachrichten: 408.           Nachrichtenseite lesen.

 

 

Visitation der Slowakischen Provinz

Vom 2. Juli bis zum 9. August 2018 waren Sr. Elisabeth Kampe CJ, Generalassistentin für die Slowakische Provinz, und Sr. Elena Gatica CJ in der Slowakei, da die Amtszeit der jetzigen Provinzoberin am 1. Dezember endet. Die Rechtlichen Normen der Gemeinschaft schreiben dem Generalat vor, sich ein umfassendes Bild der Provinz zu machen, um eine gute Entscheidung zu treffen, wer die nächste Provinzoberin weren soll.
Sr. Elisabeth und Sr. Elena besuchten alle Gemeinschaften und Missionen   und führten Gespräche mit allen 157 Schwestern.
Viele Schwestern engagieren sich in den Pastoral- und Sozialarbeit: wie Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Gemeindekatechese, Exerzitien und spirituelle Begleitung, Arbeit im Bischofshaus und in der Apostolischen Nuntiatur und im Bereich der Kommunikation. Ungefähr ein Drittel aller Schwestern unterrichten Religion oder andere Fächer in Schulen oder an einer Universität. Einige Schwestern arbeiten in einer Roma-Siedlung, andere kümmern sich um Frauen, die misshandelt wurden oder von Menschenhandel betroffen sind. Auch Drogenabhängige gehören zu ihremn Klientel oder alte Menschen, Kranke und Sterbende.
Die Schwestern leben hauptsächlich in kleinen Gemeinschaften in der Tschechischen Republik, der Slowakei, der Ukraine und in Russland. Einige Schwestern arbeiten in anderen Ländern wie Italien, Deutschland, England und Spanien.
Die Gemeinschaft in Presov ist mit 37 Mitgliedern die größte. Viele der Schwestern sind alt und brauchen Pflege. Dies ist die Generation, die die Gemeinschaft in schwieriger Zeit durchgetragen hat, als die Kommunisten sie aus ihrer Schule in Preosv vertrieben in der Hoffnung, dass sie das religiöse Leben aufgeben würden. Keine der Schwestern hat die Gemeinschaft verlassen.
Am Ende des Besuchs in jeder Gemeinschaft fand ein Treffen statt, bei dem die Zukunft der Congregatio Jesu in Gespräch gebracht wurde. (Fotos 5 und 6) Die Frage war: "Mary Ward wollte ursprünglich in ein Kloster gehen und von der Welt abgeschirmt leben, aber Gott rief sie zu “etwas anderem”: zu einem Leben im Dienst für andere mitten in der Welt. Was bedeutet das konkret für uns heute? "(Text und Fotos: Elisabeth CJ)
 
 

Diese Nachricht lief aus am 17/11/2018.



Das Projekt Global Sisters Report

Zwei CJ-Schwestern, Schwester Cynthia Mathew aus der Provinz Patna und Schwester Mercy Shumbamhini aus der Region Zimbabwe, wurden eingeladen, an dem Projekt Global Sisters Report teilzunehmen, bei dem Ordensfrauen einen Teil ihrer Mission und ihres Dienstes mit einem globalen Online-Publikum teilen. Unten finden Sie die Links, in denen jede von ihnen ihre Geschichte erzählt.
 
 

http://www.globalsistersreport.org/news/life-ecumenism-experience-sisters-share-their-spiritually-enriching-encounters-55316 

Diese Nachricht lief aus am 05/11/2018.



Produktives Zuhören und Sprechen – eine Einladung im August

Im Monat August laden wir Sie ein, wenn Sie auf dieser Seite angekommen sind, die Präsentation über das produktive Zuhören und sprechen anzuschauen und darüber nachzudenken. Diese bieden „Werkzeuge“ , die unser Verständnis füreinander und für unsere Realität vertiefen, sind in im letzten Jahr für unsere weltweite Congregatio sehr wichtig geworden und wir möchten sie mit noch mehr Menschen teilen.
Die Power Point Präsentation wurde von Carla Bellone zusammengestellt mit Materialien die Matthieu Daume zur Verfügung gestellt hat (www.nexusconsultation.com). Er begleitet uns in dem Prozess und auf dem Weg zu unserer nächsten Generalkongregation die 2020 stattfinden wird. Alle Bilder sind Fotografien der verstorbenen Sr. Cecilia Goodman CJ aus der englischen Provinz.
 
Produktives Zuhören und Sprechen
 
Neue aktuelle Nachrichten werden Anfang September erscheinen.
 

Diese Nachricht lief aus am 01/10/2018.