Home         Englisch       Spanisch
Congregatio Jesu

Archivierte Nachrichten

 

 

Verf├╝gbare archivierte Nachrichten: 296.           Nachrichtenseite lesen.

 

 

Schwester Lucia Boa┼č├á CJ ÔÇô neue General├Âkonomin der Congregatio Jesu

Seit dem 1. Februar 2016 ist Sr. Lucia Boa┼čà CJ die neue Generalökonomin der Congregatio Jesu. Ihre erste Erfahrung im Umgang mit Finanzen hat sie während ihrer langjährigen Tätigkeit in einem Sozialzentrum der Congregatio Jesu in Rumänien gemacht. Es wurde immer deutlicher, dass es finanzielles „Know How“ braucht, um diese Einrichtung für arme Familien finanziell gut zu führen. Sr. Lucia hat dann ein Zusatzausbildung in Betriebswirtschaft gemacht. Seit 2012 ist sie die Provinzökonomin der Rumänischen Provinz und jetzt zusätzlich die Generalökonomin. Sie wird nicht immer hier in Rom leben, sondern in regelmäßigen Abständen für einige Tage hier sein. Die tägliche Arbeit übernimmt Giovanna, eine Mitarbeiterin.  Die Vorgängerin von Sr. Lucia war bis vor kurzem Sr. Christina Kenworthy-Browne. Mit großem Engagement, mit Erfahrung und Fachwissen hat sie sich um alles Finanzielle gekümmert. Wir alle im Generalat danken ihr von ganzem Herzen. (Text und Foto/eka) 
 
 
 
 

Diese Nachricht lief aus am 13/04/2016.



Jahr der Geweihten Lebens - Feierlicher Abschluss in Rom

Vom 29. Januar bis 2. Februar kamen ca. 5000 Ordensleute aus aller Welt nach Rom, um das Jahr des Geweihten Lebens feierlich zu beenden. Von der Congregatio Jesu nahmen 10 Schwestern teil, je zwei Schwestern aus der Provinz Delhi/Indien, Rumänien, Slowakei, Ungarn und aus der Mitteleuropäischen Provinz. Dankbar und reich beschenkt kehren sie wieder in ihre Heimatprovinz zurück. Am meisten hat sie beeindruckt, so viele andere Ordensleute aus der ganzen Welt getroffen zu haben. Jede nimmt für sich ganz persönlich Anregungen für ihr geistliches Leben mit. Es waren Tage, die sie nie vergessen werden. Das Angebot war vielfältig: Gebetsvigil, Vorträge, Austausch in Sprachgruppen, Audienz mit dem Papst, Besuch der Vatikanischen Museen und feierlicher Schlussgottesdient. Ganz wichtig für die Schwestern waren auch die Begegnungen mit den Schwestern im Römischen Generalat der CJ, der feierliche Gottesdienst zum Maria Ward Tag am 30. Januar und der Besuch von Orten in Rom, die auch Maria Ward und Ignatius kannten bzw. wo sie ganz konkret gelebt und gearbeitet haben. 
(Text: eka; Fotos: Sr. Salomea CJ)     
 
 

Diese Nachricht lief aus am 04/04/2016.



Feier des Maria Ward Tages am 30. Januar 2016 in Rom

Am Ende der Maria Ward Woche 2016 sind die Mitglieder beider Generalate: CJ und IBVM, die Schwestern der römischen Kommunität und einzelnen Gäste in der Via Nomentana zusammen gekommen, um des Todestag Maria Wards zu gedenken und gemeinsam zu feiern. 
Der Auftakt war eine gemeinsame Eucharistiefeier. Der Zelebrant war P. Theo Overberg SJ. Im frohen Gesang waren die verschiedenen Sprachen aller Anwesenden vereint. Danach haben wir uns zum Abendessen im Speisraum versammelt. Wir sind sicher, dass Maria Ward mit uns gefeiert hat.  
(Text und Fotos/eka)
 

 

Diese Nachricht lief aus am 01/04/2016.