Home         Englisch       Spanisch
Congregatio Jesu

Wo Sie uns finden

 

 

Korea Mongolei China Nepal Israel/Palästina Simbabwe Chile Argentinien Brazil Indien Karte Europa Karte Europa Karte Indien Karte Kuba

 

Europa Römisches Generalat | Deutschland | Österreich | Italien | England | Spanien | Ungarn | Slowakei | Tschechische Republik | Ukraine | Russland | Rumänien
Asien Indien - Patna | Indien - Allahabad | Indien - Delhi | Indien - Bangalore | Nepal | Korea | China | Mongolei | Israel/Palästina
America Brasilien | Chile | Argentinien | Kuba
Afrika Simbabwe

Ungarn, Europa
Adresse CJ Tartományi Iroda
  Váci u. 47.
  H-1056 BUDAPEST
Tel +36 1 483 14 84
Fax +36 1 328 09 68
Email cjhungaria@freemail.hu
Website www.congjesu.hu

 
 
 
Von Kaiserin Maria Theresia eingeladen, kamen im Jahr 1770 Schwestern aus St. Pölten in Österreich nach Buda. Sie betreuten die Reliquie des hl. Stefan und eröffneten eine Schule. Ein paar Jahre später zogen sie an die andere Seite des Donauufers nach Pest und übernahmen das immer noch existierende Haus mit Kirche, das vorher im Besitz der Dominikanerinnen war. Hier führten sie fast 200 Jahre lang eine Schule, eine Lehrerbildungsanstalt, eine Handelsschule und ein Internat. Zur Zeit der Säkularisation gab es 430 Schwestern, die in sieben Schulen 6000 Kinder unterrichteten.
 
Unter dem kommunistischen Regime wurden die Schulen geschlossen, die Häuser enteignet und die Schwestern vertrieben. Jedoch blieben einige Schwestern und arbeiteten in der „Untergrundkirche“ durch religiöse Unterweisung.
 
Heute arbeiten die Schwestern in zwei Schulen, eine davon mit Internat. Andere Dienste sind geistliche Begleitung, Jugendarbeit und Pastoralarbeit.
 
Es gibt CJ Gemeinschaften in: Budapest, Budapest-Zugliget, Eger.