Pilgerfahrt zum Heiligen Haus von Loreto.

Featured Image

Am 24. Dezember vor 400 Jahren unternahm Maria Ward ihre erste Reise nach Rom. Wir wissen, dass „Maria und ihre Gefährten 300 km von der üblichen Route abwichen, um das heilige Haus von Loreto in den norditalienischen Staaten zu besuchen. Hier betete sie voller Glauben und Gottvertrauen; im Gebet wurde ihr mitgeteilt, dass sie viel leiden würde“.

In Erinnerung an diesen Besuch von Mary Ward pilgerten Mitglieder des IBVM und des CJ Generalleitungsteams und die drei Schwestern der CJ Gemeinschaft in Rom am 22. Dezember 2021 zum Heiligtum, wo sich das Heilige Haus von Loreto befindet. Es war ein Tag des Gebets für diesen bedeutenden Moment auf unserem Weg des „Eins-Werdens“.

Wir wissen, dass unsere IBVM-Schwestern zu einem Prozess der Unterscheidung eingeladen wurden, der vor allem in ihren Provinz- und Regionalkongregationen stattfinden wird. In einigen Orten haben diese Versammlungen bereits stattgefunden, in anderen werden sie in naher Zukunft stattfinden.

Bei unserem Besuch im Heiligtum von Loreto feierten wir gemeinsam die Messe in einer kleinen Kapelle im unteren Stockwerk. Während dieser Eucharistie brachten wir Gott diesen Unterscheidungsprozess dar. In Verbundenheit mit Maria Ward beteten wir: „Möge Jesus Amen sagen.“

Sr. Prisca CJ

Carla Bellone