Home         Englisch       Spanisch
Congregatio Jesu

Archivierte Nachrichten

 

 

Verfügbare archivierte Nachrichten: 500.           Nachrichtenseite lesen.

 

 

Provinz Delhi

Jane und Prisca besuchten im Oktober 2012 alle Gemeinschaften der Congregatio J in der Provinz Delhi und die Einrichtungen, in denen die Schwestern arbeiten.  Sie wurden herzlich willkommen geheißen von den Schwestern, den Schülerinnen und den Lehrkräften mit Gesang Tanz und einer Schulband. Die Aufführungen waren hervorragend und äußerst farbenfroh.
 
Fotos: CJ Schulen in Jhansi (UttarPrsdesh) und Falna (Rajasthan)
 

Diese Nachricht lief aus am 31/01/2013.



Rom - Augsburg (Mitteleuropäische Provinz)

Am 13. November 2012 erhielt Sr. Mechtild Meckl CJ, die ehemalige Generaloberin der Congregatio Jesu, das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland.
Es wurde ihr überreicht vom Botschafter der BRD beim Heiligen Stuhl, Dr. Reinhard Schweppe in  Gegenwart von ca. 30 Gästen, die Schwester Mechtild eingeladen hatte.
 
In seiner Rede dankte Dr. Schweppe Sr. Mechtild für ihr großes Engagement  im Bereich der Bildung und Förderung von Frauen und Kindern  weltweit  während ihrer Zeit als Generaloberin der Congregatio Jesu. Und er fügte hinzu, dass sie damit zu einem positiven Bild Deutschlands in der Welt beigetragen hat.
 
Er betonte auch, dass es ihm eine große Freude  war, sie als Frau zu ehren, denn unter den 130 Personen, die er ehren konnte,  waren nur 10 Frauen.
 
In ihrer anschließenden Rede sagte Sr. Mechtild, dass sie diese Ehrung stellvertretend für alle entgegengenimmtt, die mit ihr zusammengearbeitet haben. Sie nannte ihre  Mitschwestern der Congregatio Jesu, die Loreto-Schwestern, die Jesuiten, die Mitglieder ihrer Familie und all die vielen anderen, ohne die sie nie hätte das zu Wege bringen konnte, was sie getan hat.
 
Für Sr. Mechtild und ihre Gäste war es ein wunderschöner, warmer und sonniger Tag, der unvergessen sein wird.
Ihre Amtszeit als Generaloberin endete im September 2011. Jetzt lebt sie in Augsburg und ist Oberin der Schwesterngemeinschaft dort.
 

Diese Nachricht lief aus am 31/01/2013.



Spanische Provinz – San Sebastiàn

Am 9. September 2012 wurde ‘Mary Ward Extea’, das Haus für die älteren/kranken Schwestern der spanischen Provinz eröffnet. Als Mitglieder des Hauses des Gebets erhielten sie die Sendung, für die Kirche und die Congregatio Jesu zu beten.
 
Das Haus wurde in der Nähe der Schule in San Sebastiàn gebaut und entspricht den Vorschriften des Landes für Altenheime.
 
Wegen seiner Lage hat das Haus eine herrliche Aussicht über die Stadt und das Meer; die Schwestern können sich an den wunderschönen Sonnuntergängen erfreuen.
 
Fotos: die neue Kommunität von Mary Ward Extea vor dem Haus. Der Tag der Eröffnung: die Aussicht auf die Schule vom Speisesaal aus.
 

Diese Nachricht lief aus am 31/01/2013.