Mitgliederbereich

Verbindung herstellen zwischen unseren aktuellen und zukünftigen Realitäten

Ziel

Ziel ist es eine Verbindung herzustellen zwischen den verschiedenen Realitäten, in denen die Gefährtinnen Maria Wards leben, und sie zu uns sprechen zu lassen, um ein besseres Gefühl für die sich entwickelnde Welt zu bekommen, in die Gott sie ruft Welche Form wird es annehmen? Eine YouTube-Playlist auf dem YouTube-Kanal der Generalkongregation

Wie wird das konkret aussehen?

Eine YouTube-Playlist auf unserem YouTube-Kanal: https://youtube.com/playlist?list=PLB4mos1d9zXMjztNPXTEK9Y5ZrE-gpEZv

Wir haben weitere interessante Videos zugesandt bekommen:

German version: https://www.arte.tv/de/videos/078193-000-F/die-neue-welt-des-xi-jinping/
English version: https://www.arte.tv/en/videos/078193-000-F/the-new-world-of-xi-jinping/
Spanish speakers can use subtitles

For those interested in the projects in Slovakia, there are some videos on the playlist. There is also this interesting website: https://ec.europa.eu/info/business-economy-euro/economic-and-fiscal-policy-coordination/eu-economic-governance-monitoring-prevention-correction/european-semester/european-semester-your-country/slovakia/european-semester-documents-slovakia_en

This song “There is room at the table for everyone” by Carrie Newcomer has something to say to us all about the reality of our world if we would only not be greedy

Was wird der Inhalt sein?

Videos über aktuelle und zukünftige Realitäten in der Welt, die uns helfen können, einige der aufkommenden Trends in den verschiedenen Ländern zu verstehen, in denen wir präsent sind, oder auch auf einer globaleren Ebene.

Diese Videos werden in erster Linie von den Teilnehmerinnen der Veranstaltung erarbeitet, die eingeladen werden, Videos an Esther zu schicken, die ihre Realität (heute, aber auch einen Blick auf das, was die Zukunft sein könnte) auf eine viel nuanciertere und interessantere Art und Weise veranschaulichen als das, was eine Nachrichtenberichterstattung oder ein Zeitschriftenartikel von Leuten außerhalb dieses Landes bieten könnte. Die Idee ist, die Lücke zwischen den lokalen Erfahrungen, die die Teilnehmerinnen über ihre Realität präsentieren, und dem breiteren Kontext, in dem sie steht, zu füllen.

Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für Themen, um die es in diesen Videos gehen könnte:

  • die Kirche in Deutschland oder Korea oder in Asien im Allgemeinen;
  • Geschlechteridentität;
  • die Zukunft der Bildung; Frauen in der Kirche;
  • Klimawandel;
  • soziale Innovation;
  • Glaube/religiöse Innovation;
  • Wirtschaft;
  • usw.

Wie wird es funktionieren?

Die Playlist wird zu Beginn ein paar Videos enthalten, die vom Moderationsteam vorgeschlagen werden. Am ersten Tag (14. Juli) werden die Teilnehmerinnen jedoch eingeladen, Links von Videos, die sie gerne in dieser Playlist sehen würden, an Esther (techsupport@congjesu.org) zu schicken, die sie dann der Playlist hinzufügen wird. Idealerweise sollten die Videos zwischen 5 und 15 Minuten lang sein.

In den nächsten 10 Tagen werden die Teilnehmer dann eingeladen, sich diese Videos in ihrem eigenen Tempo anzuschauen, je nach ihrem Interesse. Das ist natürlich freiwillig, niemand wird gezwungen, sich etwas anzusehen! Die Idee ist, durch das Angebot zu scrollen und das aufzugreifen, was ihre Neugier und ihr Interesse weckt. Hier geht es darum eine Realität zu verstehen, mit der Sie normalerweise nicht so sehr in Berührung kommen.

Wenn Sie die Videos mit Untertiteln in Ihrer Sprache ansehen möchten, können Sie diese ganz einfach aktivieren. Wir haben dazu eine Anleitung erstellt, die Sie im Bereich für technische Anleitungen dieser Website finden.

Sie können die Playlist gleich hier starten, indem Sie auf das erste Video klicken: